Fabrikhalle (Italien)

 

Arianna beleuchtet die erste Fabrikhalle in der italienischen Provinz Padua mit patentierten Leuchtmitteln. Das Projekt sah die lichttechnische Sanierung des Produktionsbereichs des Unternehmens Omicron vor und wurde für Energiespar- und Beleuchtungskomfortzwecke realisiert. Für Arianna handelt es sich um eine wichtige Fallgeschichte für Industrie-Anwendungen.
Die Nutzung des internationalen Patents und die für High-Bay-Lösungen entwickelte Optik ergeben für diesen Anwendungsbereich sehr leistungsstarke Ergebnisse, sowohl aus der Sicht der Energie- und Kosteneffizienz als auch des Sehkomforts und des Wohlbefindens der Mitarbeiter.

Technical data sheet

Es wurden 24-Titlis-Industrial-Leuchten zu 110 Watt anstelle der 12 Quecksilberdampf-Leuchten zu 400 Watt und der 6 Leuchtstofflampen zu 130 Watt installiert, die für 3.000 Stunden / Jahr in einer rund 600 m2 großen Industriehalle betrieben werden. Vor dem Austausch verzeichnete die Anlage einen Stromverbrauch von jährlich rund 3.300 Euro. Nach der lichttechnischen Sanierung mit den Arianna-Leuchten ergibt sich ein jährlicher Stromverbrauch von rund 1.300 €. Die Gesamteinsparung beläuft sich auf 2.000 € pro Jahr, wobei sich die Anschaffungskosten in 37 Monaten amortisieren.

Produkte

Anwendungen